Piraten wollen fahrscheinfreien Stadtbus prüfen

TREFFPUNKT

– Prüfauftrag zum Stadtbus –  

Die Fraktion DIE PIRATEN stellt folgenden Antrag im Hauptausschuss (11.03.2020) und im Rat (18.03.2020) zur Diskussion:

Beschlussvorschlag:  

1. Die Verwaltung wird beauftrag zu prüfen, wie hoch der Verlust bei einem generellen „Null-Euro-Tarif“ ist, der durch die Stadt oder Stadtwerke ausgeglichen werden muss.

2. Die Verwaltung wird beauftrag zu prüfen, wie hoch der Verlust bei einem generellen (ohne weitere Ermäßigungen) „Ein-Euro-Tarif“ ist, der durch die Stadt oder Stadtwerke ausgeglichen werden muss.

Begründung:  Durch die Klimadebatte ist auch der ÖPNV wieder stärker in den Fokus der großen Parteien gerückt, wir begrüßen das sehr, so kämpfen wir Piraten bereits seit Jahren für ein besseres ÖPNV Angebote. Mit dem Stadtbus haben wir in Bad Salzuflen eine gute Basis um ein zukunftsorientierten ÖPNV anzubieten. Inzwischen gibt es zahlreiche Vergünstigungen und Sondertarife, viele Stadtbus Stammkunden müssen nur noch sehr wenig zuzahlen, bzw. fahren bereits schon jetzt zum 0€-Tarif. Von der Stammkundschaft bleibt nur noch eine kleine Restgruppe übrig die aktuell den vollen Fahrtpreis bezahlen muss (Familien, Alleinerziehende, Rentner). Um dem geforderten Klimaschutz gerecht zu werden müssen wir die Auslastung des Stadtbusses insgesamt erhöhen und neue Zielgruppen ansprechen.

Aktuell bestehende Ermäßigungen:  Kurgäste 0€ / Schüler 0€ (nach Wunsch der Jusos alle Schüler) / Schwerbehinderte 0€ (mit Sonderzeichen) / An Messe- und Umwelttag 0€ / An verkaufsoffenen Sonntagen 0€ (nach Wunsch der Jungen Union) / Städtisches Sozialticket / Kreisweites Sozialticket / Monatsticket / Jahresticket / 4er Ticket