Freifunk

Freifunk Bad Salzuflen Piraten

Freifunk gibt es auch in unserer Stadt

http://freifunk-bad-salzuflen.de

Immer mehr Menschen schließen sich im Freifunk-Projekt zusammen und bauen ein nicht-kommerzielles Bürgernetzwerk mit Hilfe von WLAN Routern auf. Wir Piraten unterstützen die Freifunk-Initiative und wollen das Projekt auch in unserer Stadt weiter vorantreiben.

Ratsfrau Mirjam Sturmann-Püttcher erklärt: „Durch Handelsübliche Router, die mit einer speziellen Software bespielt werden, können Gastronomen, Einzelhändler und jeder interessierte Bürger das Freifunk WLAN nutzen. Dabei muss man auch keine Angst vor der sogenannten Störerhaftung haben, durch die Firmware wird der Internetverkehr sicher durch die Server der Bielefelder Freifunk-Initiative geleitet. Die Kosten beschränken sich auf die Einmalige Anschaffung eines geeigneten Routers und schon kann es losgehen. Das dieses System gut funktioniert zeigen zahlreiche Freifunknetze in ganz Deutschland. In Ostwestfalen sind z.B. Bielefeld, Paderborn, Herford und seit neusten auch Lemgo und Lage mit dabei.“

Ratsmitglied Matthias Obenhaus erinnert: „Vor Jahren schon habe ich den vergleichsweise geringfügigen Antrag eingebracht, wenigstens im Rathaus eine kostenlose WLAN-Zone zu etablieren. Selbstverständlich wurde der Antrag damals Abgelehnt. Heute brüstet sich die SPD mit Vorschlägen, die ganze Stadt mit WLAN kostenlos versorgen zu wollen. Aber wie die SPD das in Zeiten leerer Kassen bezahlen will bleibt offen. Immerhin belaufen sich die Kosten eines kommerziellen Anbieters schnell auf mehrere zehntausend Euro“ 

Inzwischen sind auch schon die ersten Router in Bad Salzuflen in Betrieb. Viele Einzelhändler und Gastronomen zeigen sich interessiert ihren Kunden einen zusätzlichen und kostenfreien Service zu bieten, erste Testphasen laufen gerade an. Das Salzufler Netz heißt sinniger Weise badsalzuflen.freifunk.net. Wer das Freifunk-Projekt unterstützen möchte kann sich beim http://freifunk.net/ oder bei Mirjam Sturmann-Püttcher (piratenfraktion.badsalzuflen@gmail.com) informieren. Die passenden Router mit vorinstallierter Software geben wir zum Selbstkostenpreis ab.

Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg(mabb) hat Anfang des Jahres eine umfangreiche Broschüre zum Thema Freifunk veröffentlicht. Die Printausgabe können sich Interessierte bei uns Ausleihen oder auf der Webseite der Medienanstalt kostenlos als PDF runter laden. http://mabb.de/presse/pressemitteilungen/details/wlan-fuer-alle-freie-funknetze-in-der-praxis.html

Beispiel Arnsberg, die erste Stadt NRWs mit Freifunk-Versorgung

Die Stadt Arnsberg macht vor wie es geht! Landtagsabgeordneter Lukas Lamla Piratenfraktion NRW spricht mit dem Bürgermeister und der Freifunk-Initiative über die Entscheidung, Freifunk in der Stadt zu etablieren und was daraus wurde.

Bericht der Lippischen Landeszeitung, Freifunk-OWL: http://www.lz.de/owl/20275616_Freifunk-knuepft-WLAN-Netze-fuer-jedermann-in-OWL.html

Bericht der Lippischen Landeszeitung, Freifunk-Lage: http://www.lz.de/lippe/lage/20299394_Freies-WLAN-in-Lages-Innenstadt-geht-an-den-Start.html

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s