Stellungnahme zu den Umbauplänen Bahnhof Sylbach (Bad Salzuflen)

Sehr geehrte Herr Schulte,

zu den Umbauplänen des Bahnhofs Sylbach, die wir prinzipiell begrüßen, ist uns der Rückbau des zweiten Gleises aufgefallen. Wir verstehen durchaus, dass die Sicherheit der jetzigen Anlage weit hinter den heutigen Standards liegt und die vorgeschlagene „ein Gleis“ Lösung den Ansprüchen dieses Standortes genügt. Jedoch fällt hierdurch die Begegnungsmöglichkeit der Züge zwischen Lage und Bad Salzuflen weg. Daher wird dieser Umbau bei zukünftigen Verspätungen ein weiteres Nadelöhr darstellen und weitere Verzögerungen hervorrufen. Durch meine Erfahrungen als Kunde auf dieser Strecke (Detmold – Bad Salzuflen) gehe ich von einem Dominoeffekt ab 10min Verspätung aus, was leider nicht unüblich ist.

Daher bitten wir Sie eine Begegnungsmöglichkeit direkt hinter dem Bahnhof Sylbach (Richtung Schötmar) zu prüfen. Eine ähnliche Lösung finden Sie in Oerlinghausen – Asemissen (Strecke Lage – Bielefeld), jedoch wäre das dortige zweite Gleis nicht nötig. Die bestehenden Gleisanlagen müssten für dieses Vorhaben lediglich erneuter und gegebenenfalls angepasst werden.

Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Mühen.

Mit freundlichen Grüßen

Norman Rabe (Verkehrspolitischer Sprecher Fraktion DIE PIRATEN Bad Salzuflen)

Antwortschreiben, Nahverkehr Westfalen-Lippe

 

Sylbach