PIRATEN für den Erhalt des @on

Piraten Jugend @ON

Bad Salzuflen. In der Frage, ob das Jugendzentrum in Schötmar zugunsten der  Aufnahme minderjähriger Flüchtlinge ohne Begleitung geschlossen werden soll, stehen DIE PIRATEN im Stadtrat von Bad Salzuflen klar für einen Erhalt des @on und der offenen Jugendarbeit. „Hier würde genau dort, wo tagtäglich Integration praktiziert wird, ein gewaltiger Brocken aus der öffentlichen Daseinsvorsorge gebrochen, der nicht mehr reparabel sein würde“, so die Fraktionsvorsitzende der PIRATEN, Mirjam Sturmann-Püttcher. Kontakt aufgenommen wurde bereits zur Landtagsfraktion der PIRATEN. „Wir fordern, schnell zu Übergangslösungen und mittelfristig zu anderen Unterbringungsmöglichkeiten bis hin zu Neubauten zu kommen.“

Dazu wäre jedoch eine offene und ehrliche Diskussion mit den Betroffenen, mit Bürgerinnen und Bürgern und dem Rat in Gänze erforderlich. „Interfraktionelle Gespräche und ein Beschluss im nichtöffentlichen Teil eines Ausschusses reichen hier nicht aus“, so Ratsmitglied Matthias Obenhaus. „Wer solch gravierende Entscheidungen treffen will, wie die weitgehende Beendigung der Jugendarbeit in den beiden großen Ortsteilen, muss dafür auch vor den heutigen und zukünftigen Nutzern des @on, vor den Mitarbeitern und Eltern die Verantwortung übernehmen“, so Obenhaus. „Ich hoffe, Bürgermeister Roland Thomas ist schon soweit in der Realität der Badestadt angekommen, um zu erkennen, dass für Jugendliche deutlich Nachholbedarf besteht und es eher um mehr als um weniger Jugendarbeit gehen muss.“